Pflegeversicherung

Jetzt schon an später denken

Pflegeversicherung

Die Gesetzliche Pflegeversicherung reicht nicht aus, um die tatsächlichen Kosten einer ambulanten oder stationären Pflege abzudecken. Mit einer Privaten Pflegeversicherung schließen Sie diese Lücke. Und der Staat hilft mit.

Die gesetzliche Pflegeversicherung ist als Teilkaskoversicherung zu verstehen

Jeder der ein neues Auto besitzt stellt sich die Frage, ob Teil- oder Vollkaskoschutz genutzt werden soll, um den finanziellen Risiken aus einer Beschädigung oder eines Unfalls vorzubeugen.

Wir geben also viel Geld für den Schutz von ein bisschen Blech aus. Hand aufs Herz: wer hat sich die Frage des Vollkaskoschutzes schon für sich persönlich gestellt? Ein Auto kann man im Notfall auch auf Kredit kaufen. Wer aber kann sich eine neue Gesundheit kaufen?

Pflegeleistungen werden immer teurer und die staatlichen Zuschüsse aus der Pflegeversicherung sind nur ein Tropfen auf dem heißen Stein und reichen nicht aus, um die Pflegesituation zu bezahlen. Der Teil, der über die Zuschüsse der Pflegekasse hinausgehen, trägt man selbst, aus dem eigenen ersparten heraus – bis hin zum Verkauf der Immobilie. Man kann die gesetzliche Pflegeversicherung also mit einer Teilkaskoversicherung vergleichen, die nur im begrenzten Maße Absicherung bietet.

Unser Tipp

Helfen Sie sich selbst und Ihren Familienangehörigen, indem Sie mit einer Pflegezusatzversicherung für finanzielle Entlastung und emotionale Befreiung innerhalb der Familie vorbeugen.

Anfrage

Sie haben Fragen oder benötigen ein Angebot zu diesem Thema?
Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf!





Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.